in action

refugee_tv_logo_claim_web_250px fs1

refugee.tv MEDIA SUMMIT

in Kooperation mit FS1

Wann: 9. April, 09:30 bis ca. 19:00

Wo: FS1 (Kunstquartier), Bergstraße 12, 5020 Salzburg

refugee.tv lädt- in Kooperation mit FS1- zum ersten, österreichischen Medientreffen für Film- und FernsehmacherInnen, die als Flüchtlinge nach Europa gekommen sind. Höhepunkte der Veranstaltung sind unter anderen die einstündige Live-Übertragung (via FS1 Livestream) vom Finale des MEDIA SUMMIT, ein Filmworkshop für jugendliche Flüchtlinge und exklusve Einblicke in aktuelles refugee.tv Bild-Material von der mazedonischen Grenze.

refugee.tv steht für einen Akt der Selbstermächtigung. Film- und MedienmacherInnen, die als Flüchtlinge nach Europa gekommen sind, machen bei refugee.tv ihr eigenes Fernsehen, in Zusammenarbeit mit einem deutsch-österreichischen Filmteam.

Im September 2015 erfolgte der Startschuß für das interkulturelle Medienprojekt refugee.tv, dem inzwischen ReporterInnen und Kameraleute aus 7 verschiedenen Ländern angehören.

Die von refugee.tv produzierten Reportagen und Magazine, sowie der Auftritt beim Medienkunstfestival Digital Spring, haben für ein beachtliches Zuschauer- und Medienecho gesorgt.

In den letzten Wochen hat refugee.tv viele Anfragen von FilmemacherInnen und JournalistInnen aus der refugee-Community bekommen, die sich in das Projekt einbringen wollen. So entstand die Idee für den MEDIA SUMMIT.

Am 9. April lädt nun refugee.tv in Salzburg- in Kooperation mit FS1- zum ersten österreichischen MEDIA SUMMIT für Film- und Medienschaffende, die als Flüchtlinge nach Österreich gekommen sind. Wir erwarten SUMMIT-TeilnehmerInnen aus zumindest 9 Ländern: Irak, Iran, Pakistan, Syrien, Afghanistan, Palästina, Nigeria, Somalia und Ghambia.

Einige der MedienmacherInnen, die am SUMMIT teilnehmen, mussten ihre Heimtat verlassen, weil sie kritische Berichte veröffentlichten. Sie kämpften künstlerisch und journalistisch gegen jenen Terror an, der jetzt Europa- in Form von Anschlägen- heimsucht. In Deutschland und Österreich setzen sie ihre Arbeit nun fort und leisten einen wichtigen Beitrag zur heimischen Medienszene.

Der refugee.tv MEDIA SUMMIT ist mehr als ein Vernetzungstreffen.

-Es sollen sich Städte-Teams (München, Salzburg, Wien, Linz) bilden, die Filme und Reportagen für refugee.tv produzieren wollen.

-Zudem gibt es die Möglichkeit bereits gedrehtes Material (zB aus den Heimatländern und von der Flucht) zu zeigen und mit Kollegen zu diskutieren.

-In Kooperation mit FS1 bieten wir Filmworkshops für jugendliche Flüchtlinge an und stellen die österreichische CommunityTV-Szene vor (FS1, Okto, DorfTV).

-Der Höhepunkt der Veranstaltung ist eine rund einstündige Live-Übertragung vom media summit, die via FS1 Live-Stream zu sehen sein wird.

Weitere Spezial-Programmpunkte am MEDIA SUMMIT sind:

– Filmemacher Arman Niamat Ullah, der vor drei Jahren von Afghanistan nach Deutschland flüchtete, ist als erster refugee.tv-Reporter nach Griechenland gereist und hat eine Reportage an der mazedonischen Grenze gedreht. Am MEDIA SUMMIT gewährt er exklusive Einblicke in das noch unveröffentlichte Material.

– Die Präsentation der ersten Beiträge und Kurzfilme, die im Rahmen der refugee.tv Academy (Filmworkshops für jugendliche Flüchtlinge) – in Kooperation mit FS1, entstanden sind.

– Eine Kochshow im Rahmen der Live-Übertragung vom MEDIA SUMMIT. Während unsere ModeratorInnen durch den Mediengipfel führen und Interviews mit den TeilnehmerInnen machen, kochen Flüchtlinge Spezialitäten aus ihren Heimatländern und lassen die ZuschauerInnen des Live-Streams in ihre Kochtöpfe schauen.

– Die Aussicht auf ein refugee.tv Film- und Medienfestival im Herbst 2016. ReporterInnen und FilmemacherInnen aus ganz Europa werden eingeladen ihre Filme einzureichen und ihre Arbeiten mit dem Publikum zu diskutieren.

Kontakt und Links:

www.refugee.tv

www.fs1.tv

David Groß (Organisation media summit)

0043 660 76 48 802

davidgross84@yahoo.de